AURORA DOM

Betrachten Sie im arktischen Himmel lange sich von Osten nach Westen und von Horizont zu Horizont erstreckende Lichtbögen, die sich wie ein gefalteter Vorhang im Wind bewegen. An der Mündung des Rakkfjords ist dies in privater Umgebung ohne störende Lichter der Stadt möglich und keine Fiktion. 

Die extra für dieses Erlebnis angefertigten Aurora Dome befinden sich entlang der Küstenlinie des Rakkfjords um die Darstellung der Polarlichter im Nachthimmel noch zu verstärken. Die im Nachthimmel wehenden Polarlichter können je nach Reaktion in der Atmosphäre in den Farben grün, pink, rot, blau, violett oder weiß erscheinen und werden zusätzlich vom Rakkfjord reflektiert, wobei das klare Meerwasser die Farben der Polarlichter annimmt.  

Bis zu vier Personen finden in diesen extra für dieses Erlebnis angefertigten und in Norwegen einzigartigen Aurora Domen Platz. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie zu Ihrem eigenen und persönlichen Dom, weit entfernt von jeglichem Licht der Stadt, gebracht. Dort angekommen können Sie Ihr Polarlicht-Erlebnis unter einem großen Panoramafenster genießen. Sie können das Abendessen und Frühstück entweder in Ihrem persönlichen Dom zu sich nehmen oder im Sami Dorf. Bei dieser Gelegenheit sind Sie herzlich eingeladen das zu Fuß erreichbare Samen Dorf für sich zu entdecken.  

Beförderung
  • Abholung am Clarion Hotel, The Edge um 14:30 Uhr
  • Rückkehr am nächsten Tag am selben Ort gegen 13:00 Uhr
Verfügbare Kleidung
  • Winterkleidung
  • Wintermütze
  • Stiefel
  • Handschuhe
Snacks
  • Kekse
  • Heiße Getränke
Schwierigkeitsgrad
  • Leicht, allerdings nicht zu empfehlen für Gäste mit Bein- oder Rückenschmerzen
  • Nicht zu empfehlen für Gäste über 60 Jahre
  • Bitte beachten Sie, dass dies eine Übernachtung in der Wildniss ohne fließendes Wasser und Strom/WLAN ist
Preis
  • Preis: NOK 5,900 pro Dom für zwei Personen
Extras
  • Zusätzliches Bett: NOK 1,500
  • Abendessen im Dom: NOK 300 per person
  • Frühstück im Dom: NOK 150 pro Person

JETZT BUCHEN

Searching Availability...

This post is also available in: Norwegisch (Buchsprache) Englisch